Lese interessante Tatsachen über das Werk

Was wir unternommen haben, um das Werk zu verhindern

Lese was die Zeitung über uns schreibt…

Wer steht hinter der BI? Was wollen wir, und was nicht.

Zukünftige Aktionen

Hier findest du immer die top aktuellen Termine für unsere kommenden Veranstaltungen.

Gute Gründe gibt es viele, um gegen das Werk zu sein. Lese unsere Argumente und verwende sie in den Einwendungen die du an die Regierung von Mittelfranken nach Ansbach schickst.

Lärm

Viel Lärm, Radreifen quitschen, Hupentests…

Lichtverschmutzung

Vögel und Fledermäuse, aber auch das Wild wird unter den tageslicht hellen Flutlichtanlagen leiden, und abwandern.

Trinkwasserknappheit

Die Versorgung der Reinigungsarbeiten mit Frischwasser, d.h. Trinkwasser sowie die Reinigung bzw. Aufbereitung der Abwässer muss gewährleistet werden.

Mehr Verkehrsaufkommen

Es ist noch ungeklärt, wie Ersatzteile für die Züge zum Werk kommen. Klar ist, dass die aktuelle Infrastruktur dafür nicht ausgelegt ist.

Wer steht hinter der Bürgerinitiative und dem Verein?

Was sind das für Leute, die sich so sehr für unseren Wald einsetzen?
Und was sind ihre persönlichen Gründe?

Mit diesem Wald verbinde ich meine Kindheit, meine Jugend und mein aktuelles Leben. Dort habe ich erlebt wie der Jägersee entstanden ist und erfreue mich noch heute an Spaziergängen in diesem Waldgebiet.

Dieser Wald ist schützenswert und muss erhalten bleiben. Er leistet heute schon einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz.




Friedrich
Friedrich Zeller

stellv. Vorstand

Ich gehe fast jeden Nachmittag mit dem Kinderwagen um den Jägersee spazieren. Das entspannt mich herrlich, mein Sohn tankt frische Luft und schläft Abends schneller ein.







Ch. B.

Programmierer dieser Seite

Der Wald ist unsere Lebensgrundlage. Er schenkt uns Luft zum Atmen, reinigt unser Wasser, reguliert die Temperatur. Es lohnt sich für seinen Erhalt zu kämpfen!







Barbara

Unser Vorstand

Flächenversiegelung und Waldvernichtung, besonders in so riesigem Ausmaß, wie für das ICE-Werk geplant, sind Verbrechen an der Schöpfung und außerdem Fehler, deren Folgen sich konkret und unmittelbar hier bei uns einstellen werden: Gefahr von Überschwemmungen und Waldbränden, schlechtere Luft, weniger Lärmschutz, Schatten und Kühlung, Vernichtung von Lebensraum. Das auf dem Altar von Profitabilität und Wirtschaftlichkeit zu opfern, wäre fatal. Einfaches Denken wird nicht helfen, die komplexen Herausforderungen zu lösen, die wir haben. Und: Begonnen wird im Kleinen und bei einem jedem selbst. Also bei mir. Und Dir.

Andreas Teichert

stellv. Vorstand

Der menschengemachte Klimawandel ist fast täglich zum Greifen nah. Wetterextreme, Wasserknappheit, Hungersnöte, Ernteausfälle…Katastrophenmeldungen aller Art sind in den Nachrichten immer häufiger zu hören. Auch vor unserer Haustür können wir Veränderungen spüren. Wir müssen aufhören in Superlativen zu denken und zu handeln. Es darf kein Mega-Projekt ICE-Werk in unseren Wald gebaut werden. Wir dürfen keinen Wald mehr antasten. Intakte Ökosysteme sichern unser Leben und Überleben. Nein zum ICE Werk in unserem Wald


Julia und Florian Strohmaier

Mitglieder der Bürgerinitiative

Hilf uns mit einer Spende

unsere neusten Beiträge

Hier findet ihr immer die neusten Beträge aus allen Rubriken

Zum Nachlesen: https://www.facebook.com/CSUFEUCHT/posts/5593555157406880 CSU Feucht 1 Tag ·  Der Landtagsabgeordnete Volker […]
Positiv zum Bericht „Keine intakte Natur auf der Muna?“ ist […]
Donaukurier 21.11.2022 https://www.donaukurier.de/lokales/landkreis-roth/csu-landtagsabgeordneter-volker-bauer-positioniert-sich-fuer-das-muna-gelaende-als-standort-des-ice-werks-7603223 Leserbrief zum Nachlesen hier Die Reaktion der […]
Donaukurier 21.11.2022 https://www.donaukurier.de/lokales/landkreis-roth/csu-landtagsabgeordneter-volker-bauer-positioniert-sich-fuer-das-muna-gelaende-als-standort-des-ice-werks-7603223 Volker Bauer möchte das ICE-Werk auf der […]
Abonniere unseren Newsletter

trag dich in unseren Newsletter ein

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer [link]Datenschutzerklärung[/link]